08 August, 2007

Frust

Ich habe mir letzte Woche bei Joana Leyer eine 3,0mm-Rundstricknadel von Addi gekauft, und zwar persönlich im Laden. Damit wollte ich eigentlich die Magic-Loop-Methode ausprobieren. Ich wusste nicht genau, wie lang das Kabel dafür sein muss, dachte aber 80cm müssten reichen. Zu Hause habe ich aber fesgestellt, dass das Kabel für meinen Geschmack doch zu kurz ist (in der Anleitung stand mind. 100cm). Jetzt wollte ich die Nadel umtauschen, aber es hieß, dass das nicht möglich sei. Aus Kulanz waren sie zwar bereit, es doch zu machen, aber leider gab es keine addi-Nadeln mit längerem Kabel, und mit den Inox komme ich nicht zurecht. Also wollte ich sie einfach zurückgeben, aber das war vollkommen ausgeschlossen. Ich weiß nicht, wie das in anderen Läden gehandhabt wird und ob das normal ist, aber ich fand das nicht in Ordnung. Zumal man beim Kauf nicht darauf hingewiesen wird, dass Umtausch/Rückgabe von Stricknadeln nicht möglich sind. Und manchmal ist es auch eine mangelhafte Ware, der man es im verpackten Zustand nicht ansieht. Zum Beispiel hatte ich mal ein Nadelspiel gekauft, in dem eine Nadel auf einer Seite total zerkratzt war. Ich muss sagen, da fühlt man sich schon ein bisschen verarscht ... Jetzt habe ich schon zwei Mal umsonst Geld für etwas ausgegeben, daß ich nicht gebrauchen kann. Für mich als Studentin ist das nämlich schon viel. Da hätte ich lieber ein Knäuel Wolle mitgenommen ... Übrigens hatten die im Laden natürlich auch noch nie was von der Magic-Loop-Methode gehört und waren äußerst skeptisch.
Inzwischen überlege ich mir echt, ob ich in dem Laden noch was kaufen will. Leider liegt er oft auf dem Weg und ist recht gut ausgestattet, was sehr verlockend ist. Aber manchmal wird man dort als Kunde einfach unfreundlich behandelt. Die meinen wohl, dass sie mit ihrem Online-Shop so viel Umsatz machen, dass sie sich um die paar Ladenkunden nicht kümmern müssen. Mal abgesehen davon, dass die Preise im Internetshop nicht für den Laden gelten, z.B. die wöchentlichen Angebote. Im Laden gibt es nämlich gar keine Angebote ("alles regulär" habe ich neulich als Antwort auf die Frage einer Kundin gehört). Dabei steht nirgendwo in den AGBs, dass die Onlinepreise nur für den Onlineshop gelten. Da muss ich also die Wolle online bestellen und Porto dafür zahlen, dass sie zu mir geliefert wird - drei Straßen weiter! Ich verstehe das nicht.

Kommentare:

Elemmaciltur hat gesagt…

Ja, Ähnliches mit den Nadeln habe ich schon die Erfahrung hier in München schon gemacht.

Mein Rat: Wenn der Laden so unfreundlich zu Dir ist, geh dann einfach nicht mehr hin. Ich selber boykottiere schon ein (ziemlich namenhaftes) Wollgeschäft hier in München. Ich bringe zwar neue Leute dahin, um ihnen den Laden zu zeigen, sage aber gleich, dass ich den Laden nicht mag und die Mitarbeiterinnen dort äußerst arrogant finde. Gekauft wird dort auch seltenst von mir.

Es ist auch unverschämt, wenn sie etwas im Internet günstiger anbietet, als im Laden selber, wo man sich hinschleppt, um alles selber in Echt sehen zu können.

Was mich gar nicht überrascht ist die skeptische Haltung der Magicloop-Methode gegenüber. Hier in München kennt niemand diese Methode außer die Expat-StrickerInnen. Jedes Mal, wenn die deutschen StrickerInnen mich sehen, wie ich meine Socken mit Magicloop stricke, staunen sie sich....und lassen sich bekennnen, dass sie noch nie diese Methode gesehen haben. Das wäre nicht so schlimm gewesen, wenn sie Ottonormale StrickerInnen sind...aber wenn man so etwas von den Mitarbeitern in einem Strickgeschäft kriegt, will man nur entsetzt den Kopf schütteln....

Anonym hat gesagt…

DIe Info ist falsch, ich selbst habe Addi-Nadeln (meine Lieblingsnadeln) mit einer Kabellänge von 150 cm (hier 4,5)- sieh doch mal auf der Seite von Addi nach, dort steht bestimmt, welche Nadelstärken es mit längerem Kabel gibt .

natalja hat gesagt…

Dass es Addi-Nadeln mit längerem Kabel gibt, hatte ich schon gewusst. Aber die hatten keine auf Lager und haben auch nicht angeboten, welche für mich zu bestellen :( Was auch nicht so schlimm gewesen wäre, wenn ich die 80cm langen einfach zurückgeben hätte können ... ich hätte sie auch gegen ein normales 2,5mm-Nadelspiel umgetauscht (von denen hat man nie genug). Da hätten sie ja keinen Verlust gehabt. Aber nix zu machen!

Maartje hat gesagt…

Geh einfach nicht mehr hin, auch wenn der Laden bei Dir drei Straßen weiter liegt. So ein Benehmen muss man sich nicht gefallen lassen. Traurig, aber es spricht mal wieder für meine Meinung, dass es hier im Lande einfach nicht genug Kundenfreundlichkeit gibt. Onlinekauf ist allemal preiswerter, warum auch immer!!
Obwohl ich auch gerne, sehr gerne sogar im Laden stöbere und die Wolle und Garne anfasse und fühlen möchte. Nur, dazu muss man sich wohl den richtigen Laden aussuchen!

Liebe Grüße, Maartje

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ja der Laden ist bekannt für seine "Kundenfreundlichkeit". Ich geh nur noch zu Fr. Peters (Wollkontor)hier in Erlangen. Der in der Heuwaagstr. ist zwar ganz nett, aber die Auswahl nicht so toll.

Liebe Grüße Regine

Natalja hat gesagt…

Hallo Regine!

Wow, es gibt also außer mir tatsächlich noch eine strickende Erlangerin, die auch noch im Internet unterwegs ist (und vielleicht sogar einen Blog hat?) ... Wahnsinn! ;)
Das Wollkontor ist übrigens bei mir um die Ecke (sehr praktisch) und den Laden in der Heuwaagstraße kenne ich auch, war dort allerdings erst zwei Mal oder so. Fand ihn auch nett, allerdings ist die Auswahl wirklich nicht besonders groß.

Natalja

Anonym hat gesagt…

Hallo Natalja,

wir wollen uns am 11.Oktober im Sugar zu einem ersten Erlanger Stricktreff treffen (was für ein Ausdruck!), so um 17.00 Uhr. Ich würde mich freuen, Dich kennenzulernen.

Liebe Grüße Regine

Natalja hat gesagt…

Liebe Regine,

ich werde am 11. Oktober leider nicht zum Stricktreffen kommen können, da ich bis dahin eine wichtige Arbeit fertigschreiben muß und ausgerechnet am 11. ist Abgabetermin ... Ich glaube nicht, daß ich da noch Energie genug für das Stricktreffen haben werde. Die Idee an sich finde ich aber super und vor allem den Treffpunkt. Sugar in the Morning ist ja sehr gemütlich und außerdem gleich bei mir um die Ecke! Ich hoffe, daß ich das nächste Mal dabei sein kann, falls es ein nächstes Mal gibt!

Gruß
Natalja

ClaudiaS. hat gesagt…

Hallo Natalja,

der Post ist zwar schon etwas her, aber ich hab änhliche Erfahrungen mit dem Leyer-Gschäft gemacht. Und Wollkontor ist wirklich spitze,

eine ebenfalls strickende Studentin aus Erlangen ;-))
Grüße,
Claudia

Marianne hat gesagt…

Hallo Natalja,

das ist absolut ungewöhnlich, bei uns wird alles umgetauscht, wir geben sogar das Geld zurück. Und wenn wir eine Nadel nicht hier haben, besorgen wir sie selbstverständlich ganz schnell. Also ich denke, das war eine Ausnahme, in allen Läden ist das nicht so.

Anonym hat gesagt…

Hallo, ist doch klar, dass man zu solchen Geschäften nimmer hin muss. Service gehört einfach dazu. Ich kenne den Laden in Erlangen auch und gehe nur noch zum Wollkontor. Da fühlt man sich gut aufgehoben... und beraten. Und nett ist man (frau) auch immer.
Grüße,
Rebekka

Anonym hat gesagt…

Ich kaufe meine Wolle auch nur beim Wollkontor, Fr. Peters hat mich immer sehr gut beraten und bot mir sogar selbstlos an mich bei ihr für einen Nachmittag in den Laden setzen zu dürfen um mir beim stricken über die Schulter zu schauen. Habt ihr den Webshop vom Wollkontor schon gesehen?

grüsse

Johannes

natalja hat gesagt…

Danke für den Hinweis, Johannes! Ich habe vor längerer Zeit mal versucht, Frau Peters auf die Möglichkeit eines Onlineshops aufmerksam zu machen, aber damals war sie nicht so überzeugt. Wäre zu viel Arbeit und so. Das glaube ich zwar auch, dass das viel Arbeit ist, aber auch dass es sich sehr lohnt.
Der Wollkontor-Online-Shop bietet zwar noch nicht wirklich viel Auswahl, ich hoffe aber, dass er sich mit der Zeit füllt. Denn, auch wenn der Laden bei mir um die Ecke ist, ist es manchmal trotzdem ganz praktisch, sich in Ruhe online informieren zu können oder mal schnell nachzuschauen, ob ein bestimmtes Garn dort geführt wird.

Anonym hat gesagt…

Hallo Natalja,

am 29.01. findet wieder ein Stricktreff im Sugar statt - falls du Zeit und Lust hast zu kommen würden wir uns sehr freuen.

Viele Grüße,
Petra

Anonym hat gesagt…

Jeden Donnerstag von 19-21 Uhr treffen sich die Kunden vom Wollkontor zum Stricken,Frau Peters tauscht mit uns ihr Fachwissen ,es gibt Tee und ein entspanntes Miteinander,mir gefällt es sehr.!!! Annabella