19 Dezember, 2006

Impressionen vom Nürnberger Christkindlesmarkt



















Und zum Schluss, weil das hier immerhin ein Strickblog ist: türkische Socken am Antalya-Stand (Markt der Nürnberger Partnerstädte):



Ich dachte, türkische Socken würden traditionell immer von unten nach oben (also toe-up) gestrickt werden (es gibt dafür sogar einen eigenen Anschlag, den "turkish cast-on"), aber diese sind - trotz der traditonellen Motive - von oben nach unten gestrickt ... wenn ich mich richtig erinnere mit einer nachträglich eingestrickten Ferse.

Kommentare:

sweetfigs hat gesagt…

Dank für die schönen Fotographien des Nürnberger Christkindlesmarkt. Ich mag besonders den lustigen Mann, der die Verzierungen verkauft. Frohe Weihnachten!

Thanks for the beautiful photographs of the Nürnberger Christkindlesmarkt. I especially like the jolly man selling the ornaments. Merry Christmas!

Natalja hat gesagt…

Auch dir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! :)

PS: The "ornaments" are known as "Zwetschgenmännle", dolls made out of dried plums (sometimes, figs are used for the body). I've never bought one, but they seem to be very popular.

Maartje hat gesagt…

Diese Technik würde ich gerne können. Ich stricke immer nur von oben nach unten.
Schöne bunte Socken mit herrlichen Farben!!
Auch die Bilder vom Christkindlmarkt finde ich sehr schön und habe sie mir Weihnachten schon mit Begeisterung angeschaut.

Nochmals liebe Grüße, Maartje

natalja hat gesagt…

Hallo Maartje!

Freut mich, dass du hier vorbeischaust. Ich stricke meine Socken auch von oben nach unten. Aber ich wollte auch mal die andere Technik ausprobieren. Ich habe 2 Paar mit der Toe-up-Methode angestrickt, die Spitze war kein Problem, aber die Short-Row-Ferse! Die klappt bei mir einfach nicht richtig. Hab schon ein paar Mal trocken geübt und mehrere Techniken getestet, bin aber mit dem Ergebnis noch nie zufrieden gewesen. Aber ich gebe nicht auf! :)