25 Juli, 2006

Ab- und Zunahmen

Trotz der unerträglichen Hitze und sehr wenig Zeit habe ich Fortschritte gemacht. Der zweite Ärmel wächst unaufhaltsam:



Insgesamt habe ich bei diesem Pulli ein gutes Gefühl. Nur mit den Details bin ich nocht nicht ganz zufrieden. Zum Beispiel finde ich die Ab- und Zunahmen beim Waist Shaping viel zu auffällig. Mache ich da irgendwas falsch? Es gibt ja mehrere Möglichkeiten, ab- bzw. zuzunehmen, und für jeden Zweck gibt es sicher die optimale Art. Bei den Ärmeln habe ich aus der Masche der Vorreihe zugenommen (Raised Increase), das laut Katharina Buss die am besten geeignete Abnahme für Ärmel ist.

Beim ersten Ärmel waren leider kleine Löcher zu sehen (auf dem Foto schlecht zu erkennen), beim zweiten Ärmel (rechtes Bild) habe ich die zugenommenen Maschen etwas fester gestrickt und das Ergebnis ist etwas gleichmäßiger ausgefallen:



Jetzt zum Body. Eine der Abnahmen ist auf dem Bild mit Pfeilen markiert:



Es handelt sich um (links) ssk und (rechts) k2tog. Wie bei den anderen Fotos, so ist das Problem auch hier schlecht zu erkennen, aber ich finde, dass die Abnahmen sofort ins Auge springen. Ich bin nicht sicher, ob die Reihenfolge der Abnahmen richtig ist (wäre k2tog/ssk besser gewesen?), ob der Abstand zwischen den Abnahmen (2 M) zu groß/klein ist, ob das am Rundstricken liegt, oder ob ich einfach nur zu kritisch bin ... ?

PS: Übrigens kann man an den Fotos gut sehen, wie schwer die Farbe dieses Garns einzufangen ist. Ich würde sagen, dass das erste Bild sie noch am besten wiedergibt.

1 Kommentar:

Dana hat gesagt…

Ich glaube, du machst das mit den Abnahmen richtig. Für eine nach rechts gerichtete strickst du einfach zwei Maschen zusammen (k2tog), und für nach links gerichtete hebst du eine Masche ab, strickst die nächste, und lässt die erste dann über die zweite gleiten (ssk). Das Dumme ist nur, dass beide Abnahmen nicht identisch aussehen. Ich hatte das Problem oft am Kragen oder bei Armkugel, wo man auch beides nebeneinander sieht. Wenn du rundstrickst, müssten zwei Maschen zwischen den Abnahmen eigentlich ok sein. Wenn es dich nicht zu sehr nervt, mach doch mal eine kleine Maschenprobe und probiere daran herum, ob es vielleicht mit drei oder mehr Maschen dazwischen besser aussieht oder ob du die Abnahmen umkehren solltest. Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass nicht bei jedem Garn die gleiche Methode gut aussieht.

Lieben Gruß
Dana